Uhu

uhuUnter den Eulen, die alle unter Naturschutz stehen, ist der Uhu die größte Art.

Sein natürliches Vorkommen sind Wald- und Feldregionen, wo er ausreichend Beute greifen kann. Das Wisentgehege selbst hat die Haltung und Zucht von Greifvögeln und Eulen in die erfahrenen Hände des Falkenhofes gegeben.

Viele der hier geschlüpften Jungtiere wurden zur Auswilderung abgegeben oder von uns direkt ausgebürgert. In besonders hergerichteten Volieren wurde für die Vermehrung dieses erhabenen Vogels und für seine Vorbereitung zum Freiflug gesorgt.


uhuDer Uhu ist inzwischen in Niedersachsen an vielen Orten wieder heimisch geworden. Es sieht so aus, dass die Population sich in freier Wildbahn halten kann.

Der Uhu brütet 35 Tage lang in Felsnischen, selten auf Bäumen, zwei bis fünf Eier aus. Seine Beutetiere sind vorwiegend Klein­säugetiere, Vögel, aber auch Aas.

Einige Uhus können 60 Jahre alt werden. Früher diente der Uhu als Gehilfe des Jägers, wenn er als Lockvogel, auf einer "Jule" hockend, zur Krähenhüttenjagd eingesetzt wurde.

Wolfstagebuch - Der Blog.

Ab Mitte Februar finden Sie hier unseren Jahresflyer 2017

 

Imagefilm Wisentgehege Springe

Niedersächsische Landesforsten
Wisentgehege Springe
Wisentgehege 2
31832 Springe
 
Telefon: 05041 / 5828

E-Mail: info@wisentgehege-springe.de

Detaillierte Infos zur Anreise finden Sie hier.