Muffelwild

MuffelwildDas Muffelwild - auch Mufflon oder Muffel genannt - ist eine Wildschafart, die auf Korsika und Sardinien beheimatet ist.

Sie wurde Anfang letzten Jahrhunderts in Deutschland eingebürgert.

Muffel benötigen steinigen Boden und die Abwechslung von Gras- und Krautfluren mit schützendem Hochwald.

Im Mauerpark lebt das Muffelwild seit 1907, damals ein Geschenk des Sultans von Marokko an den deutschen Kaiser.
Es ist unberechenbar, scheu und hat sehr wache Sinne. Die Widder tragen als Kopfschmuck Schnecken, die nicht abgeworfen werden, sondern wie bei allen Hornträgern auf den Stirnzapfen ständig weiterwachsen.

MuffelwildDie Brunft findet im November und Dezember statt. Das Schaf setzt nach einer Tragezeit von 154 Tagen in der Regel ein Lamm. Das Höchstalter der Tiere liegt bei 16 Jahren.

Das Wildbretgewicht beträgt bis zu 40 kg. Die Schnecke der Widder beurteilt der Jäger nach Länge, Drehung und Umfang.

Wolfstagebuch - Der Blog.

Imagefilm Wisentgehege Springe

Niedersächsische Landesforsten
Wisentgehege Springe
Wisentgehege 2
31832 Springe
 
Telefon: 05041 / 5828

E-Mail: info@wisentgehege-springe.de

Detaillierte Infos zur Anreise finden Sie hier.